e4000 usw. geht sofort auf Störung

    Neue Mitglieder

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 3 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    • e4000 usw. geht sofort auf Störung

      Da meine e4000 seit gestern sofort auf Störung geht, habe ich im Netz dies gefunden:

      Es scheint schon lange kein wirklich Hilfreicher Tipp zu diesem Problem eingegangen zu sein. Grundsätzlich ist zu sagen, dass mit Gasheizungen nicht jeder herumspielen sollte, da nach herumbasteln Erstickungs-, Feuer- und Explosionsgefahr enstehen kann. Ich hatte vor kurzem das gleiche Problem an meiner Trumatic 2800e Baujahr 1993. Bei Truma konnte ich keine Hilfe erhalten. Eine neue Steuerplatine kostet in der Schweiz einige hundert Franken. Dies war mir zu teuer und da ich einige Elektronikkenntnisse habe, machte ich mich selber auf die Suche nach dem defekten Teil. Ich wurde schnell fündig und konnte den defekten Transistor für 30cent ersetzen. So bin ich Vorgegangen.
      Heizung geht beim Einschalten sofort auf Störung. Rote LED brennt. Gebläse läuft auf Stellung kühlen auf Stufe 1&2 normal. Bevor ein Lötkolben angeheizt wird, Deckel vom Steurgerät abnehmen. Heizung einschalten und Temperaturregler auf Max 30° stellen. Mit Voltmeter prüfen ob am grossen gelben Elko ca.12Volt anliegen. Falls nicht, einen kleinen Test vollziehen. Dazu mit einem Stück Kabel einen KURZEN Moment die PLUSSEITE vom grossen gelben Elko mit der Sicherung (auf grossem Bild links unten) verbinden. Jetzt sollte die rote LED ausgehen und die Heizung anlaufen. Die Vorspühlzeit von ca. 20Sek. beginnt. Nach dieser Zeit sollte ein Magnetventil öffnen. (Klack) und die Zündfunken einschalten. Ohne Gas muss die Heizung nach 10 Sek. wieder auf Störung schalten. Mit Gas anfangen zu heizen. Nach dem Ausschalten der Heizung und einer Wartezeit von einigen Sek. brennt wieder sofort beim Einschalten die rote LED.
      WICHTIG!!!!!!!!! Auf keinen Fall eine feste Verbindung zum Plus des grossen gelben ELKO herstellen. Dann sind alle Sicherheitsvorkehrungen der Heizung ausser Betrieb und es besteht höchste EXPLOSIONSGEFAHR!
      Der im kleinen Bild zu sehende Transistor (BC 547b) war bei meiner Trumatic 2800e defekt. Darum hat das silberne Relais im Einschaltmoment nicht umgeschaltet und kein Strom wurde zum grossen gelben Elko geleitet. Nach dem ersetzen dieses Transistors läuft meine Heizung wieder einwandfrei. Gemäss Truma ist nach dem Ersatz dieses Transistors die Genehmigung abgelaufen. Warum ist mir unerklärlich, denn ich habe den genau gleichen Transistor fachmännisch eingelötet. Ich denke niemand würde je sehen dass nicht mehr das Originalteil in dieser Platine steckt.
      Ich hoffe dass diese Ausführungen allen mit der gleichen Störung geplagten weiter hilft und keine sonst gut funktionierende Superheizung mehr unnötig entsorgt werden muss.


      Bilder
      IMG_0021.JPG

      IMG_0022.JPG
      »Ich habe kein Tourette-Syndrom, ich bin einfach nur Unfreundlich «
      Bus-Community Shop

      Restaurationsbilder vom 406

      Bus Community bei YouTube