bremsen frage 608

    Neue Mitglieder

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 10 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    • bremsen frage 608

      moinsen.
      mein fahrzeug: 608 bj 82
      kurze feuerwehr.
      wärend einer längeren tour dieses wo-ende, so um die 800km, hatte ich folgendes problem:
      nach einer leider nötigen vollbremsung, zog der wagen danach beim bremsen relativ stark nach rechts.
      nach einer weile quitschte vorne rechts die bremse bei langsamer fahrt und die ganze fuhre zog nach rechts.
      angehalten und festgestellt, daß die vordere rechte trommel um einiges viel mehr temperatur hatte als die linke.
      ich war in dem moment der meinung, daß der bremsschlauch evtl. etwas zugequollen sein könnte, die backen zu stramm
      eingestellt, oder der bremszylinder nicht richtig zurrückgeht.
      da eh grad einige km autobahn anstanden, konnte ich länger ohne viel zu bremsen fahren und die bremse kühlen.
      das quitschen hörte mit der zeit auf, und die fuhre fuhr wieder leidlich gerade
      aus. nach rechts zog es allerdins immer noch leicht beim bremsen.
      ich hab es erstmal dabei belassen und wollte dem problem zu hause auf den grund gehen.
      und nun kommts!
      am nächsten tag zog es beim bremsen nach links....!
      und gestern auf der heimfahrt mehr oder weniger mal nach rechts und mal nach links.
      beim drücken des pedals habe ich zudem den eindruck, daß es nicht gleichmäßig durchzutreten ist, sondern
      eher ruckelig. als ob der geberzylinder oder das pedal beim treten an einigen stellen haken würde.
      der bkv funzt übrigens wie er soll..
      ich hab ja mal vor grauer vorzeit kfz gelernt, aber darauf mach ich mir jetzt keinen reim.
      ich weiß, eine antwort auf solch eine beschreibung ist nie wirklich einfach, aber vieleicht kennt ja jemand das phänomen
      wie stellt man eigentlich die belege nach? geht das hinten an der ankerplatte? denke daß die rechts so oder so zu stramm anliegen..
      netten gruß
      jan