Wasser im Wohnmobil sauber halten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Neue Mitglieder

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 12 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    • Wasser im Wohnmobil sauber halten

      Zum Wasser sauber halten in meinem Womo habe ich in beiden Frischwassertanks in dem Wartungsdeckel je ein Silberanhänger mit massiver Silberkette hängen , nach dem Druckausgang von der Wasserpumpe habe ich einen selbstgebauter
      UV - Filter mit 100 Stück UV -Ozon Leds' die umranden und durchleuchten ca 30 cm langen Makrolon Rohr mit 12v Sp.Versorgung, der sich immer mit der Wasserpumpe einschaltet, damit wird das Wasser zuverlässig entkeimt und da ich öfftersmal Wasser mit viel Kalk tanke (hartes Wasser) habe ich einen Waschmaschinen- Wasserfilter genommen, der Kristal Salz für Brauchwasserfiltern rausgenommen und statt dessen mit einen Wasserenthärter Granulat aus der Lebensmittelbranche (Gr. Kafeeautomaten, Esspressomaschinen in den Restaurants) gefüllt, der befreit zuverlässig das Wasser vom Kalk und ist regenerierbar (nach 60 000 L verfärbt es sich und durch aufkochen wird es wieder wie vor ready), und so ist mein Wasser sauber und trinkbar (ich habe es Neugierhalber nach dem Einbau testen lassen), Ich hatte von Zeit zur Zeit Probleme mit den Wasserhähnen- sind schwergängig geworden, der Truma Boiler war in dem Wasserkessel stark verkalkt, der Duschkopf war fast zu, und seit dem funktioniert alles ohne regelmässig nach Zeit alles mit der Zitronen Säuere durchspülen zu müssen.
      Jan/Discoverfun
      Hallo,
      Mein Vorname ist Jan,der Benutzername ist Discoverfun,Ich bin Rentner, st. 1987 fahre ich einen 608 D - Alkoven/Eigenbau,den ich mir damals als Traumwohmobil
      gebaut habe und während der 28 in meinem Besitz jahre gepflegt habe und mit höchster Technik und Elektronik ausgerüstet habe, weiter habe ich der OM314 Motor
      beim km-Stand 180000 mit einem Turbolader Intercooler und einer Wassereinspritzung getunt habe, bis auf 130PS und einem bärigem Drehmomment.
      Jan/Discoverfun