Hilfe! Bremse hinten qualmt wie blöd - was ist jetzt kaputt?

Neue Mitglieder

  • Saharachris
  • Flow
  • TG611
  • jup1de
  • AriGato

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 9 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hilfe! Bremse hinten qualmt wie blöd - was ist jetzt kaputt?

    Hallo,

    Letztens, nachdem ich geparkt hatte sehe ich, dass bei meinem rechten Hinterrad Qualmwolken aufsteigen, und zwar soviele, das ich zuerst geglaubt habe irgendwas würde brennen. Ich habe dann erstmal mit zwei Gießkannen voll Wasser, die ich über Reifen und an die Bremstrommel gegossen habe das Ganze wieder runtergekühlt, da das Qualmen von alleine nicht aufhören wollte. Einiges von dem Wasser ist ziemlich schnell wieder verdampft. Jetzt ist die Frage - kann man damit morgen wieder fahren? Ist die Bremsleistung futsch? Mache ich mehr kaputt wenn ich es erstmal nicht auseinander nehme?
    Aber ich schreib noch kurz was zum vorher und nachher:
    An dem Tag bin ich in der Früh schon 10 km Stadt und 20 km Autobahn gefahren. Als da geparkt habe hat nichts gerochen oder gequalmt.
    Beim Parken hatte ich meine druckluftunterstütze Handbremse angezogen.
    Abends hab ich dann die Bremse gelöst, bin ca. 30 km Autobahn gefahren und anschließend ca. 15 km kurvige Landstraßen relativ flott (mein LP808 ist z.Zt. entkernt, da kann man schon etwas flotter um die Kurven fahren).
    Dann halt Parken - Qualm - Kühlen.

    Nach dem Kühlen hab ich - damit nix festbäckt - die Handbremse wieder gelöst und bin ein Stückchen rückwärts gefahren (2m) und hab ihn diese 2m wieder vorwärts rollen lassen mit ein/zweimal kurz aufs Bremspedal steigen (er stand leicht bergab), bis zu dem Keil den ich vorher da hingelegt hatte. Seitdem steht er so ohne angezogene Handbremse.

    Was kann den Rauch verursacht haben? - kann eine Drucklufthandbremse klemmen? Aber dann hätte ich es doch merken müssen, da die normalerweise ganz gut hält. Oder kann was bei der bremsflüssigkeitsgetriebenen Mechanik klemmen? Oder wars das Radlager - aber das ist doch vom Differentialgetriebeöl geschmiert und das Getriebe war nicht heiß, auch nicht die Achse...
    Und letztendlich - was ist dabei wohl kaputtgegangen und müsste jetzt gewechselt werden?