Beiträge von Der Chaffeur

    Lohbie


    Meine Motorlager waren mit einem Gummikern und hatten aussen herum einen Eisenring.

    Der Motor lag nur noch auf dem Eisenring auf und wurde von der Schraube gehalten. Der Arm der den Motor trägt hatte eine richtige Delle eingearbeitet und es lagen Späne in der U-Traverse darunter.


    MfG


    Der Chaffeur

    Die Frage ist ja grundsätlich.....


    Bestimmt hat jemand die Kombination eingetragen bekommen, aber was steht in deinen Papieren??


    Man kann sich ja leider nicht einfach hinstellen und sagen" der hat das doch auch gemacht"


    Wenn es jemand in den Papieren eingtragen hat, Kontakt knüpfen und den selben Weg gehen.

    TÜV, überprüfen , eintragen lassen.


    Persönlich


    " Ich finde manche Gedanken, Basteleien und Ideen grenzwertig, wir haben alte Wagen und die geniessen schon ein kleines Sonderrecht.

    Die Frage die man sich stellen sollte, was ist man bereit zu riskieren, das geht los von Verkehrsbehinderung, fahren ohne Betriebserlaubnis, Führerscheinverlust bis hin zu ich riskiere mein und anderer Leben"


    Ich denke, manchmal sind 3km/h zuviel und 100€ zu wenig.


    MfG

    Die Optimierung hat definitiv stattgefunden,

    habe meine in den Herbst und Wintermonaten auch auf Dauerbetrieb, hab damals (vor ca 16Monaten) die erste Generation gekauft.

    Sie läuft, macht warm und tut was sie soll.

    Aber den ersten Schalldämpfer hat sie verstopft und den Russ verbrannt und gequamlt wie hulle.

    Betreibe sie derzeit ohne Schalldämpfer und die sodert ganz gut Matsche Qualm und Öl/ Diesel aus m Auspuff, trotz Werkseinstellung.


    Entweder hab ich die von Anfang an kaputt gespielt oder die neueren sind upgegradet?(?(?(?(?(


    MfG

    Ja also machbar wäre es und preislich läge ich bei ca. 150€ für Vollstahlblöcke und die zusätzlichen Gummilager.

    Aber die Steifigkeit geht verloren und von dem Aspekt her werde ich den kompletten Aufbau wieder auf den Rahmen schrauben.

    Es werden vor 52Jahren sicher irgendwelche Ingeneure sich Gedanken gemacht haben wieso, weshalb und warum......


    Darum orginal lassen und keine Versuche und Experimente.


    MfG

    Der Chaffeur

    Eicke


    Ja war mal ein Kastenwagen


    Ich denke ich werde die Kabine wieder blanko auf den Rahmen schrauben, werde es mir aber trotzdem nicht nehmen lassen mal zu schauen was es kosten würde die Kabine höher zu lagern, nur mal aus Spass:D


    Habe einfach den Gedanken das die Steifigkeit verloren geht und mein 52Jahre alter Aufbau aus Alu die Bewegung nicht mitmacht und an diversen Stellen nachgibt


    MfG

    Da wir beide das identische Fahrzeug haben, behaupte ich das die alten Milchbuden so gebaut wurden.

    Der Aufwand wäre relativ gering, da man theoretisch nur Gummis bestellen muss.

    Frage liegt ehr bei Sinn und Haltbarkeit und da hab ich keine Erfahrungswerte


    MfG

    Eicke


    Ja entweder alle auf Gummilager oder alle blank auf den Rahmen.

    Wobei ich, die Hinteten alle erhöhen müsste und da wäre die Frage ob die normalen Gummilager reichen. Oder ob man einfach überall die vorderen Kabinenlager verwendet. Es kommen schon gewisse Kräfte auf die Verschraubung und die Kräfte werden ja auch grösser wenn die Schraube länger wird, oder?


    Evtl sollte ich einfach mal schauen was im Vergleich ein Gehörschutz mit Funk im laden kostet


    Die Frage ist ob der Aufwand lohnt oder ob 1 Dezibel einfach hinzunehmen wäre

    Hallo Cheesy


    habe insgesammt 5 Aufnahmepunkte( pro Seite) wo der komplette Aufbau mit dem Rahmen verbunden wird. Davon wären 3 mit Gummi Blöcken, Fahrerkabine und 2 Stück dahinter.

    Somit müsste ich "nur" die 4 hinteren höher legen um die Kabinenlagerhöhe.

    Werde das mal ausmessen und durchdenken und dann schauen.

    Vllt gibt es noch mehr Argumente für und wider der Idee.


    MfG


    Der Chaffeur

    So, mal wieder aufgegriffen, das Thema:D


    Hab gestern mal unterm 406er Milchwagen gelegen und phylosofiert.


    Mein 406er hat unterm Fahrerhaus keine Kabinenlager, er wurde von vorne bis hinten einfach auf den Rahmen geschraubt.

    Der 508er Rahmen den ich gerade aufarbeite, hatte vorne Kabinenlager und die beiden ersten Aufnahmepunkte am Rahmen( von vorne ab Kabine) sind ca. 5cm tiefer gesetzt um dort Gummilager aufzulegen.

    Wenn ich jetzt Kabineund die Aufnahmepunkte mit Gummis belege kommt meine Kabine( um die Kabinenlager ca6cm) höher, die beiden Aufnahmepunkte am Rahmen( mit Gummi) aber nicht und die weiteren Aufnahmepunkte( ohne Gummi) auch nicht. Somit würde der Aufbau schräg auf dem Rahmen liegen und nur vorne und hinten auf liegen, ggf sich durchbiegen verbiegen.

    Was würdet ihr machen? Gummis weg und wieder direkt auf den Rahmen schrauben? Oder Distanzplatten bauen lassen um den hinteren Teil anzuheben? Was ist möglich?


    Die Variante mit ca 4cm anheben und somit Platz zwischen Rahmen und Aufbau klingt eigentlich cool


    Tips, und Tricks werden gerne angenommen


    MfG

    Der Chaffeur

    So, alles wieder heile:D


    Es hatten sich lediglich die Sicherungsstifte gelöst, vllt doch zu viel rumgespielt.

    Der obere sass noch in der Ausrückgabel der untere war rausgefallen.

    Die Wanne unterm Schwungrad weg, da lag die Klammer drinne, oben den Deckel aufgeschraubt und die obere Klammer entnommen, alles in Position gerückt, die Klammern etwas nachgebogen und mit ruhigen Fingern und einer langen Zange wieder eingesetzt



    Also alles i.O.

    Die sind nur reingeschoben um den Motor zu lagern, bisher sind die Motorlagerschrauben nicht festgezogen.

    Muss den Motor noch anwucken und dann festschrauben.


    Hab da ne Liste die ich abarbeite, sorry aber steht noch auf meinem Plan ohne Häckchen

    Wenn ich das alles richtig verstanden habe...


    Die Ausrückgabel ist am Ausrücklager befestigt mit zwei Drahtklammern und wird geführt durch den Kugelkopf mit den beiden Halbschalen.

    Eigentlich dürfte kein Spiel vorhanden sein, ich kann also die Ausrückgabel vor und zurück bewegen, zum trennen von Motor und Getriebe, aber drehe dürfte ich die Ausrückgabel nicht?!

    Ich kann momentan die Gabel nicht vor und zurück bewegen, aber um ca. 1/8 Umdrehung verdrehen, was für mich bedeutet das die Drahtklammern evtl nicht mehr vorhanden sind/ ist uns sich somit etwas verklemmt haben kann.


    Bessere Vorschläge, will nur alles Ausschliessen bevor ich alles zusammenbaue und nachher wieder auseinander


    MfG