Beiträge von Ratrider

    Yepp, der Hinweis von AndiP ist wichtig.

    Man darf ihn nur so montieren, daß er als Ladung zählt, also nicht dauerhaft ans Gas und Wasser angeschlossen. Aber das sind ja nur zwei Verbindungen die man über Schnellverschlüsse realisieren kann.

    Ich selbst hab ihn nicht. Mir reicht kaltes Wasser :prost

    Wenn du unterm Fahrersitz ein großes Starterrelais hast, werden die beiden 12Volt Batterien nur zum Starten in Reihe geschaltet um 24 Volt zu erhalten.


    Es gibt aber auch reine 24 Volt Systeme.


    Wenn dein Scheibenwischer 12 Volt ist, wirst du vermutlich das Starter Relais haben.

    Zuerst Minus dann Plus.

    Wenn zwei Batterien dann erst 2x Minus dann 2x Plus.


    Einbau genau anders rum, also erst Plus dann Minus.


    Bei 24 Volt ist ein Minus und ein Plus die von dir erwähnte Brücke.


    Der Batterie ist es übrigens egal was du zuerst abklemmst. Die Reihenfolge verhindert nur versehentliche Kurzschlüsse falls du mit dem Schraubenschlüssel vom Pluspol gegen Masse kommst.

    Sieht doch gut aus. Ich würde für die Leiter noch einen "Haken" machen, so dass die Leiter wenn du sie mit dem Reserverad hochdrückst oben einrastet und du in aller Ruhe alles richtig fest machen kannst.


    So ähnlich wie beim düdo Schlitten auch...

    SmartSelect_20210531-141411_Office.jpg

    Das schwarze soll ne Feder sein. Leiter von unten an der Schräge vorbei drücken bis sie oben aufliegt. Das Loch ist der Packan zum ablassen...

    :prost

    Die Leiterschiene kannst du doch mit der Winde hoch ziehen.

    Die Leiter hat doch bestimmt Hohlraumstufen. Federblech mit passendem Bolzen von beiden Seiten rein. sichern mit Spannung ist doch ok...

    Geht bestimmt auch. Dann brauchst du noch ein oder zwei Umlenkrollen damit das Stahlseil mittig vom Reserverad runter kommt. Die Kurbel selbst kannst du dann so montieren, dass du seitlich neben dem Wagen hockend kurbeln kannst.

    Vielleicht passt das Stahlseil ja durch das Loch vom Sicherungssplint...

    :prost

    Ich wäre immer noch für den scherenwagenheber. Die alte Aufhängung, die mit den 3 stehbolzen kannst du an das Reserverad machen bevor du es unter das Auto wuchtest. Dann den dicke mittleren Stehbolzen durch den Fuß vom scherenwagenheber von oben mit einer Mutter fest ziehen. Dann das ganze nach oben kurbeln und mit dem einzelnen Stehbolzen sichern.

    Den Scherenwagenheber kennst du oben locker an der Metallstrebe befestigen.

    Wenn der Wagenheber zu kurz ist, einfach ein Holzklotz unters Reserverad dann passt das.

    Das ganze elektrisch und du hast das Reserverad schnell rauf und runter...

    Gruß Joh.

    :prost

    Hmm, wenn man den solch einen langen Scherenwagenheber findet, muß nur noch eine Lösung gefunden werden wie das Ersatzrad daran befestigt wird, von unten schrauben geht ja nicht :whistling:

    Aber mit einem U-gewindestab durchs Rad und dann in den Fuß vom Wagenheber, oder mit einem "Ratscheband".

    Wie viel hub muss der Wagenheber denn haben? Auf die Schnelle einen mit 44cm gefunden. zzgl. Reserverad bist du bei knapp 60 cm....

    https://www.amazon.de/HEYNER-S…&ref=&adgrpid=99838084259

    Mir kommt da gerade eine Idee. Mit einem Scheren-Wagenheber könnte das auch funktionieren. Wagenheber von unten an den Boden. Ersatzrad an den Wagenheber. Wenn du dann noch einen elektrischen nimmst, wird der Radwechsel zum Kinderspiel...