Beiträge von Silicium

    Das Instrument ist okay, wenn ich den Geberkontakt auf Masse lege geht der öldruck auf 0 Bar runter.

    Am Geber ist kein Widerstand messbar (no contact at all!) und es ist relativ klar das es der geber ist.


    Das mit den 20tkm ist ne gute info, denn vorgeschrieben sind ja eigentlich 10t km.

    damit komm ich auf jeden fall noch weit genug um nen geber zu besorgen

    hmm im notfall könnte ich auch den geber etwas ausschrauben, wenn richtig öl rausläuft sollte es auch passen.


    ich bin jetzt bei 12t km. was denkst du wieviel kann ich noch mit gutem gewissen machen?

    hmmm, wenn ich den nehmereingabg auf masse lege gehts auf 0bar runter. also der neue geber im arsch. super, is ja nicht so das es mega einfach wäre den in thailand zu bekommen...


    dann können wir gerne direkt zur frage zwei übergehen:

    Wie stelle ich ohne öldruckgeber fest ob der Öldruck nach einem ö- und filterwechsel okay ist?


    lg

    Moin Zusammen,


    mein Öldruckgeber (om314) ist kaputt, ein Ersatz von Akusan (MER-SE-003) verbaut.

    Leider zeigt der Öldruck nach wie vor Vollausschlag an.


    zwischen geber gehäuse und Pin gibt es keine Verbindung auch bei motor an widerstand 0/keine verbindung.


    Ich tippe auf ein Defektes Austauschteil.

    Habe ich korrekt getestet? Welcher widerstand müsste der Geber bei 0bar und bei 5bar aufweisen?

    Wie kann ich den Tachograph testen?


    Und zu guter letzt: ein Ölwechsel steht an aber den Filter will ich ohne Öldruckgeber nicht anfassen. Gibt es eine einfache Möglichkeit ohne den Geber den Öldruck zu schätzen?


    Vielen Dank schonmal und grüsse aus Thailand!

    mir sind auf der reise bisher zwei tachowellen gebrochen!


    bei der welle ausm Iran war so ein bajonettadapter mit dabei wenn ich mich richtig erinnere, der ist aber mit mir zusammen in thailand, in deutschland bin ich voraussichtlich ende 2023 wieder

    also ich hatte unsere karre so gedämmt wie alle hippen youtuber sagen das man es NICHT machen soll.


    also alles gedämmt. holme behielten ihre lüftungsöffnungen und an rändern habe ich ein paar mm abstand gelassen. das führt im winter zwar zu kondenswasser, dieses kann dann aber auch wieder verdunsten.

    Wie oben bereits erwähnt: dampf kommt lang, wasser nicht mehr raus. dazu kommt noch ein effekt dass die warme luft regelrecht reingesogen wird. wenn da also rin 1mm grosses loch ist, isses innen im

    nu nass und das wasser kommt nicht mehr raus.

    Die Aufbaurichtlinien fuer Spinter verbieten sogar explizit das verschliessen von öffnungen der holme!


    Das man keinen Bauschaum im fahrzeug verwendet muss hoffe ich nicht mehr erwähnt werden.

    ja mann, das xentry vermisse ich schon sehr!


    bei VW konnte ich für den LT einfach nen 9 euro account für eine stunde erstellen und alle WHB pdf's runterladen.


    wenn jemand hier ne uralte whb DVD hat wo noch maximal viel düdo content drauf ist könnte eine gute fee vielleicht was hosten :winking_face:


    edit


    is ja aber totaler quatsch, WHBs gibts ja echt genug, wir brauchen das xentry!

    Ein bestimmtes Kerosin, es gibt da eine vielzahl von.


    Der om314 ist ausserdem auch noch für einen schiffsdiesel freigegeben (nicht schweröl!) hab die bezeichnung gerade nicht da, is aber nur etwas schwerer als normaler Diesel

    weltweit jede flasche füllen ist theoretisch möglich, wir haben ne 3 kilo picknickflasche aus der türkei.

    praktisch würde ich damit niemals ne heizung betreiben, der aufwand des nachfüllen ist viel zu gross. erst einmal muss man den gasmann des dorfes finden, dann muss man gemeinsam die richtige adapterbatterie zusammenbekommen.


    es klingt immer alles so easy wenn reisende erzählen "ja draussen machen sie dir alles voll" klar können sie, aber nur wenn sie bock haben, denn die verdienen fast nichts damit. man muss den ort suchen, die flasche wird vollgeknallt, man muss als 20% ablassen ohne dass sich das gas in einer sicke sammelt. ohne dass das ventil vereist.

    wenn du das 1-2 mal die woche machen musst, was bei heizen mit gas realistisch ist, hast du schnell keine lust mehr.


    wenn irgendwas kaputt geht und du ne neue flasche brauchst, fängt der spass erst an!


    wür führen nach 2 jahren etwa 2 kilo adaptermaterial mit


    "aber dann lass dir doch nen adapter drehen!"

    ja klar, die haben alle drehbänke hier, können aber weder messen noch wissen die was es für gewindetypen gibt. da steht einer an der drehbank und weiss: diesee gewindebohrer passt mit dieser schraube!

    kernbohrung? egal, 0,5mm mehr ist kein problem!

    wir haben ne autoterm 4D, diese ist aber sehr laut, auch mit schalldämpfern.

    Verrussen tut sie auch. der hersteller sagt: liegt vielleicht am deutschen biodiesel anteil.


    die 2D ist bedeutend leiser, falls 4kW benötigt werden würde ich 2 2kW einbauen, denn bei 0 grad reicht das, bei minus reichts nicht. betrieb auf niedriger stufe führt zu verrussung und die 4kW ist laut wie ein Flugzeug.


    zum reisen würde ich weiter bei ner Dieselstandheizung bleiben, jedoch auch die teure eberspächer evaluieren.

    wenn LPG verfügbar ist, würde ich auch nen gastank und ne truma in Erwägung ziehen

    also meines wissens wandert bei der 608 HA öl zur nabe, bei der serien 508 achse aber nicht. beobachtet habe ich es aber auch anders.


    ausgewaschen wird das fett übrigens nicht, jedoch können vermischte inkompatible fette ausbluten, man hat dann im schlimmsten fall einen wachs und einen öl teil.


    dass das diff-öl auch gut für die radlager sind wage ich zu bezweifeln, denn ea hat ja eine ganz andere druck- und walkfestigkeit, die Anforderung ist auch nicht unbedingt die selbe!

    Wie auch immer, ein grund wird es haben das die Lager jährlich neu gefettet werden sollen!


    das mit den 300g pro achse hab ich auch gedacht, es steht aber radnabe: 300g evtl aber ein fehler in der version, alle anderen schreiben 100g


    Fett nachfüllen ist ist nicht vorgesehen, die lager werden laut whb stets gereinigt und frisch gefettet!

    im iran fahren viele o302!


    leider gibt es da zZ exportbeschränkungen aber ich habe connections. ich könnte ihn auch mit jemandem da connecten der gerne geschäfte macht!


    edit


    hab ihn mal angeschrieben.

    übrigens: fahrgestellnummer oder MB teilenummer sind nicht die besten wege um scheiben zu finden, frontscheiben haben eine Nummer nach der man suchen kann!