Beiträge von Silicium

    Ich kauf auch vieles gebraucht, wenn man qualität kauft ist es fast latte ob das Teil neu oder 10 Jahre alt ist.

    Gut bei nem Beamer ist die Lampe halt ein Verbrauchsmaterial, die Lampen sind aber auch nicht mehr so teuer wie früher.

    Beamer bekommt man sehr gut bei Firmen abgestaubt! abgeschriebene Geräte aus insolvenzmasse. Man muss halt wissen wo, da hab ich keine quelle,

    aber ich hab schon in einigen Startups gearbeitet wo wir echt sehr viel shit quasi verschenkt haben.

    Ich hab seit 15 Jahren keinen Laptop mehr gekauft, weil in den Firmen die neuen Mitarbeiter natürlich nur das neuste Macbook Pro oder das neuste Thinkpad bekommen. Gebrauchtgeräte liegen im Keller und warten auf Abschreibung.


    Das Problem ist halt nur an den Kram ranzukommen, als IT Mitarbeiter sitze ich quasi an der Quelle, aber eigentlich müsste man wahrscheinlich einfach mal ein paar Startups in Berlin anrufen. Am besten alte die nur noch so rumsiffen wie z.B. Soundcloud oder so.


    - edit -


    oder Microsoft haha

    was halt passieren kann ist dass das lötzinn nicht sauber an der spitze haftet. löten mit weller lötspitzen verglichen mit plagiaten fand ich schon echt ein unterschied, aber ich löte auch viel elektronik und auch smd.

    nach fluidfilm bekommste aber keinen lack mehr drauf! ansonsten ist das zeug aber geil, auch zum schrauben lösen.


    such mal oben auf dem dach nach ganz feinen haarrissen!

    Bei mir gabs das innen in der ecke von der dachrinne, aussenwar alles sauber. dann hab ich die fuge aussen geöffnet und da war erheblicher rost! Dann geleinölfirnist und am ende dick gebranthokorruxt, damit das erstmal gestoppt und dicht ist bis ich das die regenrinne komplett sanieren kann.


    grade oben siehst du den rost nicht, da das wassr nach innen läuft, ggf würde ich die aussenfuge mal an ner stelle öffnen zum prüfen!

    Sowas besser direkt richtig machen wenn man da nicht irgendwann ein verstecktes loch haben will!

    im whb steht man soll ihn alle 2 jahre mit mehrzweckfett fetten.

    Aber Sparsam (pinsel) mir klebt das jetzt am kupplungsgehäuse und ich hab schon echt wenig genommen.


    ich empfinde auch den Anlasser sehr viel ruhiger und kraftvoller seitdem ich ihn überholt habe. die karre springt sofort an. vorher hat er ne sekunde gebraucht, jetzt kann ich den startknopf gar nicht schnell genug loslassen.

    bei mirm war (mutmasslich) original einer aus plaste drin.

    baujahr 86 oder 87. abnutzungsspuren hatte das kunststoffteil keine.

    ich fand das sah jetzt auch nicht billig aus.

    Hat wer ein bild von dem Plastikpinöpel was es heute als Ersatz gibt?

    Ich würde meinen auf keinen fall gegen nen nicht-bosch anlasser tauschen, so wie der aussah hält der jetzt locker 300t km, der war quasi neu innen.

    Der reparatur war jetzt im Nachhinein echt super einfach, das sollte wirklich jeder hinbekommen.

    er läuft! der Drall ist gar nicht mal so stark, da er "relativ" langsam anläuft, ich hatte mit mehr drall gerechnet, mit dem Fuss ging das recht gut.


    Vielen Dank allen für die Geduld, ich hoffr daraus ist jetzt eine brauchbare Anleitung entstanden :)

    Ich habe mal eine erste Version einer Anleitung für die Reparatur verfasst, vielleicht hat ja wer lust da mal drüber zuschauen ob das passt.


    Wir sind ja grade an einem griechischen Strand, wir haben weder Schraubstock noch Kantholz noch Sicherheitsschuhe, ich werde aber Wanderschuhe anziehen.

    So, Freilauf ist getauscht und Anlasser zusammengebaut.

    Das Überziehen des Ringes über den Federring war mit einem Abzieher und einer Rohrzange in 2 Minuten erledigt!

    Zum Einhängen des Hebels in den Magnetschalterbolzen habe ich einfach mit einem Kabelbinder die Feder nach hinten gespannt, eingehängt und dann den Kabelbinder abgeschnitten und vorsichtig rausgezogen!


    Jedenfalls würde ich das gute Stück jetzt gerne testen, bevor ich ihn wieder einbauen.

    Kann ich nur den Magnetschalter testen, ohne das Saft auf den Motor geht und mein viel zu klein Dimensioniertes 1.5qmm Kabel wegbrennt?

    Ich würde einfach den Ausgang zum Anlasser trennen, aber irgendwie ist zwischen dem Ausgang un dem Anlassergehäuse auch ohne das Kabel eine Verbindung vorhanden.


    Frage Zwei: Wenn ich den Motor teste und da ein Starterkabel anschliesse. Wieviel drall habe ich zu erwarten, kann ich den Anlasser auf dem Boden liegend Festhalten oder fliegt mir der um die Ohren?

    Ich hab mich grade schon gewundert. also die geräte können nur i.d.r 320x240 Pixel, spielen aber fullhd ab.


    Kannst du mal ein Bild von so ner Projektion machen?

    is ab, neuer freilauf ist unterwegs.


    Der Magnetschalter, was soll ich damit genau machen? eicke, du meintest mal irgendwo das man was schmirgeln soll? und irgend ein teil ist aus plastik wenn man einen ersatzschalter von bosch kauft?

    ich bestell mir jetzt mal den neuen Freilauf von bosch und werde die welle säubern und leicht ölen.

    den alten Freilauf werde ich am ende öffnen und dokumentieren was da drin los ist.


    wie bekomme ich den freilauf denn nu runter. hülse wegtreiben um an den sprengring zu kommen?

    ja das glaube ich allmählich auch, das steilgewinde ist sehr leichtgängig und der magnetschalter ist ja doch relativ gross ausgelegr, wenn den inneren schalter betätige über den zylinder braucht das schon eine erheblichekraft, das kann nicht an der vergammelten welle liegen. auf der anderen seite habe ich auch schonmal nur das klicken gehabt. vielleicht hängts ja am gehäuse. ich sfhau mal weiter

    so sorry ich muss jetzt nochmal fragen:


    beim betätigen des Anlassers wird der Freilauf durch den magnetschalter über die schnecke nach vorne bewegt und der zahnkranz angetrieben.

    der motor startet, der freilauf dreht frei, anlasser wird gestoppt, freilauf nach hinten bewegt.


    Wenn es also etwas mit verharztem öl/fett zutun hat, dann kann es ja nur an dem einrückmechanismus liegen, dieser ist aber gängig.

    Ein defekter Freilauf hingegen bedeutet das der freilauf einrückt aber durchrutscht.


    wenn ich das ritzel drehe fühlt sich das aber okay an und rutscht in keiner position durch oder hat spiel.


    mir fällt auf das es auch schon vorgekommen ist, dass der magnetschalter geschaltet, aber der motor nicht gedreht hat.



    gibt es die möglichkeit das der anlasser dreht ohne dass das ritzel eingerückt wurde?

    Werde ich wahrscheinlich machen, du meinst mit mechanik den freilauf oder die welle?

    die welle mut freilauf drauf gleitet, ist ein wenig klebrig aber gleitet sauber durch eigene kraft.


    um den freilauf abzubekommen muss ich erstmal den sprengring rausbekommen. muss ich dazu die hülse abtreiben?

    Im Tdv von der Bundeswehr steht man soll zum wechseln der Motorlager nen Hubwagen nehmen und mit hölzern am motorblock neben der ölwanne anheben. ich mag die tdv' die sind kompakt und steht alles drin ohne den ganzen wischiwaschi