Beiträge von Michl

    vorteil bei der wasserheizung ist das du die 10 jahres brenkammer prüfung nicht machen must, bzw wechsel der brenkammer wie bei den warmluftheizungen damals.

    Das wär ja n schöner mist, wenn ich wegen ner Prüfung gezwungen wäre das Ding auszubauen oder zu reparieren.

    die kabel die da herum hingen zurück vervolgen op die zum steuergerät der heizung gehen oder op die von was anderem sind.

    wird wohl wenn auf jedenfall 2 adern für den lüfter vom wärmetauscher gewesen sein.

    die restlichen ? schauen wo sie herkamen.

    Ja das werde ich mal machen, kann mir auch vorstellen dass diese vieleicht an dem einen Lüfterpotentiometer hängen, welches keine Funktion hat.

    Ja ich guck mal ob mir die Heizung eine weitere Zeit und Geldinvestition wert is, tendenziell aber eher nicht, da ich im momentanen ausbauzustand eh nur bei wärmeren Temperaturen unterwegs bin. Vielleicht hat ja jemand hier im Forum einen ehemaligen Arzttruppwagen mit ähnlichem Einbau und hat ein Paar Infos für mich bzgl. dem Sitz der Umwälzpumpe und ob da hinten ein Heizelement verbaut war, bei der länge durchaus denkbar, ich nehme an eine Heizung vorne im Fahrerhaus würde das Ding hinten nicht wirklich wärmen ...

    wenn der am motorkühlkreislauf mit drna ist, solte da vorne auch eine umwelzpumpe sein, wen die nicht intern ist in der heizung ?

    aber anscheint ja nicht, den die schaltet ja wegen zu heissem wasser ab ?

    würde sie ja nicht wenn d aauch gleich eine pumpe mitlaufen würde die das wasser durch den motor pumpenwürde, da sind ja nun auch ca 12l wasser drinne und die werden so schnel nicht so heis.

    Also laut link von Schwabe, welcher sehr Ausführlich ist, sollte die Pumpe unter der Heizung sitzen, tut sie aber nicht. Ob sie wegen zu heissem Wasser abschaltet ist eine Vermutung die Sinn machen würde, also entweder ist die Pumpe irgendwo versteckt und defekt, oder eben nicht vorhanden.

    Ist der Heizungskreislauf auch mit dem Motorkühlwasser verbunden? Wenn ja lasse mal den Motor mit vielleicht etwas erhöhter Drehzahl laufen und mache auch die Fahrzeugheizung an. Dann übernimmt die Wasserpumpe des Motors die Umwälzung, dann müsste sie zumindest länger laufen bis sie aus geht oder durchlaufen.

    Klaus

    Ja der ist mit am Motorkühlkreislauf angeschlossen. Das ist ein guter Tip, werde ich so mal versuchen.

    Einer der Drehschalter (Potentiometer) ist sicher für das Gebläse der normalen Heizung über die Motorwärme!

    Genau, das mittlere und das reche Poti sind für die "Normale" Heizung über Motorwärme, vermutlich war der ganz linke, welcher derzeit ohne Funktion ist für die damals hinten eingebaute Heizung. werde die Tage mal Messen ob bei betätigung hinten an der abgeklemmten Leitung etwas ankommt, hab aber derzeit kein richtiges Multimeter, nur so´n halb kaputtes Spielzeug.

    Ich hab mich nchmal auf Spurensuche begeben und war relativ Erfolgreich, das Ding läuft zwar immer noch nicht, allerdings habe ich einen Verdacht warum.

    Ich habe alle Messungen durchgeführt, Versorgungseinheit läuft an, Regelthermostat und Glühkerze Funktionieren. Glühtermostat funktioniert ebenfalls. Ich habe entdeckt dass das Kabel des Gebläsethermostates am Steuergerätestecker abgeklemmt ist und statdessen dauerhaft Masse angelegt wurde, vermutlich ist dieses defekt, macht aber nix, so läuft das Gebläse theoretisch nur dauerhaft solange die Heizung läuft, sollte also dennoch funktionieren.

    Wie gesagt die Heizung läuft Problemlos an, die angeschlossenen Kühlschläche werden heiß und dnach ca 5 Minuten schaltet das Gerät einfach ab. Ich habe mich dann nochmal auf die Suche nach der Umwälzpumpe gemacht und einfach keine gefunden. Was ich allerdings bis zum Hinteren linken Radlauf verfolgen konnte(siehe Bilder) waren zwei Kühlmittelleitungen, und ein Kabelbaum. der Kabelbaum ist abgeklemmt und die Kühlmittelleitungen mit einem Schlauchstück zu einem Kreislauf verbunden. man sieht im Boden zwei Löcher, vermutlich für eben diese beiden Leitungen. Als ehemaliger Arzttruppwagen war hier hinten anscheinen ein weiteres Heizelement (Boiler oder Heizung) verbaut und, wie ich vermute eben auch die Umwälzpumpe. Das fehlen der Pumpe führt vermutlich zum abschalten des Systems...

    Den Gedanken dass Sie wegen Überhitzung abschaltet hatte ich auch schon, ich werde mal prüfen ob die Umwälzpumpe anspringt, laut deinem Link Schwabe (danke dafür) sollte sie unter der Heizung sitzen.

    Ist dann der ganz linke Gebläseregler für die Standheizung zuständig, weiß das jemand?

    Hallo Liebe Busfreunde,


    Die Standheizung in meinem 407er macht Probleme und ich verstehe die Funktionsweise nicht ganz. Wenn ich sie einschalte dauert es ca. 3 Minuten bis sie anspringt, dann läuft sie für ca 2 Minuten und geht wieder aus. Ich habe 3 Lüfterpotis am Armaturenbrett, beim ganz linken geht nur die Gebläsekontrollleuchte an wenn ich ihn drehe, welche funktion hat dieser denn eigentlich? Der mittlere Steuert das Gebläse unten hinter der Handbremse und der Rechte das Gebläse unterm Armaturenbrett. Wo sollte denn eigentlich die Warme Luft der Standheizung rauskommen, ich vermute mal bei der Handbremse, da an dieses Heizelement auch die Wasserschläche der Standheizung gehen. Einer der beiden Schläuche wird auch warm, allerdings bläst es mir keine warme Luft raus.


    Danke für euer Wissen


    Michi

    Hehe und wie bei allem, im besten Fall zumindest, ist die Erkentniss der Gewinn. Ein zweites Mal passiert mir das hoffentlich nicht mehr. Wenn es mir zufällig irgendwo reinregnet prüfe ich erstmal die Sicherungen, ob es nicht an denen liegt...


    Ich danke euch

    Danke dir Zahny, oh man mir ist es ja fast schon peinlich zu sagen dass es an der Sicherung lagX/, aber zu meiner Verteidigung, man sah von vorne überhaupt nicht dass die durchgeschmolzen ist, erst beim rausnehmen konnte man sehen, dass die Sicherung Oben, wo sie zwischen der Klemme sitz, etwas verkokelt war.

    Hallo zusammen,


    Heute ist leider von meinem 407er meine Blinkfunktion ausgefallen, weder rechts noch links tut sich was, man hört auch kein Relais schalten.

    Die Warnblinkanlage geht allerdings noch von daher läuft die über ein extra Relais, richtig?

    Kann mir jemand sagen was das ggf sein kann, und welches Relais auf dem Bild für die Blinkersteuerung zuständig ist?

    Das größere ganz rechts ist glaub für die Warnblinkanlage, da spüre ich das klicken wenn ich es berühre.

    Ich danke euchbus-community.eu/wcf/index.php?attachment/8523/

    doch doch und ob ich druntergucken werde, komme allerdings erst morgen dazu und will euch dann berichten. Woran würde ich denn ein defektes Getriebe oder Motorlager erkennen?

    Hallo zusammen,


    Beim Anfahren ob vorwärts oder rückwärts höre ich aus dem Hinteren Fahrzeugbereich "rumpelnde" Geräusche, so als ob ich mit dem Rahmen irgendwo aufsetzen würde.

    Kann es das Kardanwellenlager sein?

    Ich Danke euch

    Ich werde nächstes Wochenende meine porösen Front und Dreiecksdichtungen wechseln, habt ihr Tipps bzgl aus und einbau? Mit Roststellen rechne ich definitiv. Die Dichtungen bekomme ich gut rein, wenn ich z.B. eine Wäscheleine zwischen Dichtung und Rahmen lege und diese dann nach innen rausziehen, richtig?

    Also ich hab mal n paar Nahaufnahmen gemacht und auch n bissel an dem Magnet und den Beweglichen Teilen im Steuergerät rumgespielt, das Ding wieder eingebaut und siehe da es funktioniert wieder, saß anscheinend nur fest...

    Ich danke euch für eure Unterstützung

    bis 1,2 mm klebst du deine Bleche Eicke, das wäre für mich ebenfalls sehr interessant wie gehst du da denn vor? Blech blank machen, grundieren und dann kleben? Welchen Kleber nutzt du denn dafür und spachtelst du danach die Kanten oder lässt du das ebenfalls den Kleber erledigen?

    Das hier dürfte das Steuergerät sein, richtig? hat jemand ne Ahnung wo ich das herbekommen, hab unter der Bezeichnung leider keines gefunden.

    Hab es auch mal zerlegt und ich sehe auf der Platine nichts was auf eine Fehlfunktion hinweist, normalerweise würde man kurzschlußstellen doch sehen oer?

    Vielleicht liegt der Fehler ja auch am Schalter, habt ihr da Erfahrungswerte?20200622_174256_autoscaled.jpg

    Hallo zusammen,


    Ich musste am Wochenende feststellen, dass sich mein Scheibenwischer vom 407er auf der Schalterstufe III nicht bewegt. Auf der I wischt er in dauerhaft langsam, Schalterstellung II wischt er dauerhaft schnell, ganz links auf der III tut sich nichts. Ist das normalerweise ein Intervall mit wischpause? Und wenn ja wo könnte da der Fehler liegen?gibt es da ein Relais?


    Dankeschön und viele Grüße