Hochbett im Führerhaus

  • Ich wußte ja, daß es ne kniffelige Sache werden würde ...
    Also hab ich einfach mal angefangen - das Kind will ja schließlich auch schlafen :astonished_face:


    Bis jetzt habe ich nen Alu-Profilrahmen aus ner alten Markise für die Grundkonstruktion verbaut.
    Querverstrebung und Auszug sind aus Quadratrohr geschweißt.
    Die Profile haben schon die nötigen Schienen für die Gleitlager der Scheren und auch für den späteren Sichtschutz, den man toll per Keder einziehen kann.
    Wenn das Bett zusammengeschoben ist passt es locker unters Dach (ca. 180 x 60 cm) - runtergelassen läßt es sich dann auf 180 x 110 ausziehen.


    Die Scherenscharniere sorgen für die nötige Führung ... bekommt aber zusätzlich noch auf jeder Seite einen weiteren Schenkel.
    Hoch und Runter geht es dann per Gurt, der zentral per Kurbel aufgewickelt wird ... Ist noch in Planung.


    Wenn das Bett unten ist rastet es dann (hoffentlich bald) auf noch zu bauenden Halterungen ein ... die übernehmen dann die tragende Funktion und sorgen dafür, das das ganze nicht hin und herwackelt.


    Wenn alles gut geht hat man später im Bett ca. 65 cm Kopffreiheit.
    Toi toi toi



    [Blockierte Grafik: http://img19.imageshack.us/img19/8598/dsc00369pic.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://img19.imageshack.us/img19/9339/dsc00370tvc.jpg]


    Weitere Fotos folgen ... ist ja noch Arbeit dran :grinning_squinting_face:


    Grüße
    der Ralf

  • Dieses Thema enthält 17 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.